Es wird geladen

Hintergrund und Ziele des Projekts

Vor dem Hintergrund der jahreszeitunabhängigen Betonbautätigkeit sind Kenntnisse über Einflüsse von sowohl sommer- als auch winterlichen Temperaturen auf Zement-Fließmittel-Wechselwirkungen von enormer Relevanz, um Fehlreaktionen im Beton vermeiden zu können.

Ziel des Forschungsvorhabens war es, Wechselwirkungen zwischen Fließmitteln und Zementen im Temperaturbereich von 5 °C bis 30 °C (min. und max. Frischbetontemperatur ohne weitere Maßnahmen gemäß DIN 1045-3) zu bestimmen. Der Schwerpunkt der Untersuchungen lag auf Fließmitteln basierend auf Polycarboxylatether und klinkereffizienten Zementen mit mehreren Hauptbestandteilen.

Mit von 30 °C auf 5 °C sinkender Prüftemperatur verringerte sich die zur Verflüssigung der Proben mit Portlandzement erforderliche Menge an Fließmittel (Sättigungsdosierung) deutlich. Unter- bzw. Überdosierung von Fließmittel kann so bei Temperaturschwankungen schnell die Folge sein. Mit sinkender Temperatur änderte sich die Wirkungsweise der Fließmittel je nach Art bzw. Struktur des Wirkstoffs teilweise wesentlich. Zemente mit hohen Anteilen an weiteren Hauptbestandteilen neben Klinker vergleichmäßigten den Einfluss der Temperatur auf die Wirkung der Fließmittel.

Förderer

Das IGF-Vorhaben 18642 N der Forschungsvereinigung VDZ gGmbH wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Forschungsergebnisse

Ziel des Forschungsvohabens war es, grundlagenorientiert Einflüsse der Temperatur auf Wechselwirkungen zwischen Fließmittel und Zemente mit mehrern Hauptbestandteilen zu bestimmen.

Forschungsbericht lesen

Ihr Ansprechpartner

Haben Sie Fragen zu diesem Projekt?

Dr. Jörg Rickert
Zementchemie

(0211) 45 78-283
zch@vdz-online.de

Das könnte Sie auch interessieren

01.08.2012

Forschungsprojekte

Wechselwirkungen zwischen Steinkohlenflugasche bzw. getempertem Ton als Zementhauptbestandteil und Fließmitteln auf der Basis von Polycarboxylatether sowie deren Einflüsse auf rheologische Eigenschaften von Zementleim und Beton

Es wurde ermittelt, wie rheologische Eigenschaften und die Konsistenz von Beton durch Abstimmung der Art und des Anteils an Flugasche bzw. getempertem Ton im Zement auf den Klinker sowie bis zu welcher Zugabemenge an Fließmittel unterschiedlicher Wirkstoffart und Molekülstruktur verbessert werden können.

Mehr erfahren

01.12.2008

Forschungsprojekte

Vermeidung von Farbunterschieden in Sichtbetonoberflächen: Mischungsstabilität und Transportphänomene

Vor dem Hintergrund, das Risiko der Entstehung von Verfärbungen in Sichtbetonoberflächen infolge Sedimentation weiter zu verringern, wurden rheologische Eigen­schaften von Beton, hergestellt unter Verwendung von Zementen mit mehreren Hauptbestandteilen, und deren Wechselwirkungen mit Fließmitteln untersucht.

Mehr erfahren

09.01.2012

Publikationen

Zeta-Potential und Rheologie von Zementleimen - Einfluss von Fließmittel sowie Hüttensand und Kalkstein

IGF-Forschungsvorhaben 14006 N - Betontechnische Berichte 2010-2012

Publikation anfragen

16.09.2019

Publikationen

Influences of temperature on interactions between superplasticizers and cements with fly ash or calcined clay

Research Institute of Binding Materials Prague, Hrsg. 15th International Congress on the Chemistry of Cement: Papers and Posters Proceedings (ICCC Prag 16.-20.09.2019). Prag, 2019

Publikation anfragen

17.10.2018

Publikationen

Einflüsse der Temperatur auf die Wechselwirkungen zwischen Fließmitteln und Zementen mit mehreren Hauptbestandteilen.

Cement International. 2018, 16(4), S.78-85

Publikation anfragen

12.09.2018

Publikationen

Influences of common temperatures on interactions between superplasticizers and cements with limestone or slag.

Bauhaus-Universität Weimar, Hrsg. 20.Internationale Baustofftagung ; Tagungsband (Weimar 12. - 14. September 2018). Weimar, 2018

Publikation anfragen

17.10.2018

Publikationen

Summer like winter with composite cements: The influence of temperature on cement-superplasticizer interactions has been determined.

Cement International. 2018, 16(4), S.22

Publikation anfragen

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Publikation:

Es wird geladen