Es wird geladen

Hintergrund und Ziele des Projekts

Die Betonindustrie weist einen hohen Anteil an Beschäftigten aus fachfremden Berufen auf. Zudem bleiben offene Ausbildungsstellen oft unbesetzt. Die gleichzeitig steigenden Anforderungen an die Mitarbeiter/-innen hinsichtlich der technologischen Entwicklung führen zu einem Qualifizierungsbedarf, der durch bisherige Weiterbildungs- und Qualifizierungsangebote kaum mehr zu decken ist.

 

lm Verbundprojekt „BetonQuali - Informations- und Qualifizierungsplattform“ der VDZ Technology gGmbH und seiner Projektpartner wurde eine Qualifizierungs- möglichkeit für an- und ungelernte Mitarbeitende in der Betonindustrie entwickelt und erprobt. Ungelernt bedeutet hier „ohne Berufsausbildung“; angelernt meint „Berufsabschluss in anderer Berufsrichtung und seit über drei Jahren nicht mehr im erlernten Ausbildungsberuf tätig“. Für BetonQuali kam ein innovatives, an die Bedürfnisse der Zielgruppe angepasstes didaktisches Konzept zum Einsatz, das an dem Erfahrungswissen der Lernenden und deren betrieblichen Rahmenbedingungen ansetzt.

In dem BMBF-geförderten Projekt wurde mit BetonQuali eine digitale Informations- und Qualifizierungsplattform entwickelt, die an das branchenspezifische „Wissensnetzwerk Zement-Kalk-Beton“ anschließt. Es wurden Instrumente zur Feststellung und Dokumentation vorhandener Kompetenzen sowie zur Ableitung individueller Qualifizierungswege erarbeitet. Das Online-Lernen mit BetonQuali unterstützt selbstorganisiertes, flexibles Lernen und wird mit klassischen Präsenzveranstaltungen verbunden. Zudem unterstützen betriebliche Ausbilder die Plattform-Nutzer als Lernprozessbegleiter. So werden Lern- und Arbeitsprozesse der Beschäftigten besser miteinander verzahnt, Abwesenheitszeiten vom Arbeitsplatz gering gehalten und die Lernbereitschaft und Lernmotivation der Teilnehmenden gefördert.

BetonQuali kann als Best-Practice-Beispiel für die Integration digitaler Lernmedien in die berufliche Weiterbildung dienen und in der Betonbranche ein neues Weiterbildungskonzept etablieren, das sich insbesondere auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) eignet.

Während der Laufzeit des Verbundprojekts wurde BetonQuali entwickelt und erprobt. Nach Abschluss des Projekts wird BetonQuali nun durch den BTB betrieben.

Forschungsergebnisse

Ab sofort stellt der BTB sein innovatives Qualifizierungstool online. Damit wird Mitarbeitenden der Betonindustrie aus fachfremden Berufen oder auch ohne Ausbildung der berufsbegleitende Weg zum qualifizierten Berufsabschluss „Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie (m/w/d)“ eröffnet.

Forschungsbericht lesen

Ihr Ansprechpartner

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?

Dr. Christoph Müller
Betontechnologie

(0211) 45 78-351
bte@vdz-online.de

Das könnte Sie auch interessieren

01.03.2011

Forschungsprojekte

Wissensnetzwerk Zement-Kalk-Beton

Eine zentrale Aufgabe des Projektes bestand darin, eine Qualifizierungsmöglichkeit für die gesamte Branche aufzubauen, die moderne Informations- und Kommunikationstechnologien (IuK) zur effizienteren Wissenserfassung und -vermittlung nutzt und für zahlreiche Nutzergruppen attraktiv ist.

Mehr erfahren

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Publikation:

Es wird geladen