Seminar Lichtmikroskopie an Zement und Hüttensand

Die Lichtmikroskopie ist eine wertvolle Methode im Werkslabor. Durch Auszählen von Partikeln in Streupräparaten unter dem Mikroskop können der Glasgehalt von Hüttensand und der Hüttensandgehalt von Zement bestimmt werden. Das Seminar vermittelt fundierte Kenntnisse zur Funktionsweise des Mikroskops sowie zu den optischen Eigenschaften aller Stoffe, die potentiell in den untersuchten Materialien vorkommen können. Der theoretische Teil wird durch Vorführungen und Übungen am Mikroskop ergänzt. Eine praktische Übung rundet den Kurs ab.

Ziele des Seminars

Die Teilnehmer sind nach dem Seminar in der Lage, die Lichtmikroskopie zur Bestimmung des Hüttensandgehalts in Zementen und des Glasgehalts in Hüttensanden einzusetzen.

Zielgruppen

  • Labormitarbeiter

Inhalte

  • Theoretische Grundlagen zu Aufbau und Funktion von Lichtmikroskopen
  • Bestimmung des Hüttensandgehalts von Zementen nach dem kombinierten mikroskopisch-chemischen Verfahren gemäß DIN-Fachbericht CEN/TR 196-4
  • Bestimmung des Glasgehaltes von Hüttensand
  • Herstellung von Streupräparaten
  • Zähltechniken
  • Erkennen von Fremdbestandteilen und Artefakten

Methoden

Vortrag, Lehrgespräch, Praktische Vorführungen und Übungen am Lichtmikroskop und zur Probenpräparation

Trainer

Als Referenten kommen erfahrene Geowissenschaftler und Labormitarbeiter mit langjähriger Erfahrung bei der Anwendung der Methoden zum Einsatz.

Abschluss

VDZ-Teilnahmebescheinigung

Seminardetails
Seminarzeitraum 29.05.2018 - 29.05.2018
Seminarort VDZ Düsseldorf (Auf Karte anzeigen)
Teilnehmeranzahl (min./max.) 1 - 2
Status Buchbar
Jetzt anmelden

Kontakt

Christiane Schmetz

Tel.: (0211) 45 78-252

Fax: (0211) 45 78-400

Ihre Anreise

Wählen Sie für Ihre Anreise das vergünstigte DB-Veranstaltungsticket zum bundesweiten Festpreis.