Praxisseminar Mahlbetrieb und Produkteigenschaften

Die Betriebsweise der Zementmahlung kann neben den Zementeigenschaften auch das Ergebnis von Dauerhaftigkeitsprüfungen an Betonen erheblich beeinflussen. Ziel des Seminars ist es, Zusammenhänge zwischen Mahltechnik, Granulometrie von Hauptbestandteilen und dauerhaftigkeitsrelevanten Betoneigenschaften zu erläutern.

Ziele des Seminars

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern die Zusammenhänge zwischen den Zementeigenschaften und den für die Anwendungstechnik relevanten Parametern zu erläutern.

Zielgruppen

  • Industriemeister Kalk/Zement
  • Techniker, Naturwissenschaftler und Ingenieure aus den Bereichen Anlagenbau, Zementmahlung, Labor, Qualitätssicherung, Zementforschung, Produktentwicklung
  • Bauberater
  • Betontechnologen
  • Anwendungstechniker

Inhalte

  • Zementbestandteile – Herkunft, Eigenschaften und Funktion im Zement
  • Messtechnik zur Charakterisierung der Granulometrie von Zementhauptbestandteilen
  • Grundlagen der Zementmahlung – Einflüsse der Mahlsysteme auf die Granulometrie
  • Granulometrische Effekte auf die Eigenschaften von Zementen mit mehreren Hauptbestandteilen
  • Einfluss der Zementzusammensetzung auf dauerhaftigkeitsrelevante Parameter von Beton

Methoden

Vortrag, Gruppendiskussion

Trainer

Als Referenten kommen erfahrene VDZ-Mitarbeiter zum Einsatz.

Abschluss

VDZ-Teilnahmebescheinigung

Seminardetails
Seminarzeitraum 08.12.2020 - 08.12.2020
Seminarort VDZ Düsseldorf (Auf Karte anzeigen)
Teilnehmeranzahl (min./max.) 7 - 20
Status Buchbar
Jetzt anmelden

Kontakt

Christiane Schmetz

Tel.: (0211) 45 78-252

Fax: (0211) 45 78-400

Inhouse Seminare

Dieses Seminar kann auch als
Inhouse-Seminar gebucht und Themenschwerpunkte können individuell angepasst werden.