Beurteilung des SVA-Flachprismenverfahrens zur Bestimmung des Sulfatwiderstands von Zementen und Ableitung eines modifizierten, praxisgerechteren Prüfverfahrens

Durch das Forschungsvorhaben soll herausgefunden werden, warum einige CEM I-SR und CEM III/B-SR-Zemente beim in Deutschland üblichen Prüfverfahren zur Bestimmung des Sulfatwiderstands von Zementen, dem sogenannten SVA-Schnellprüfverfahren, nicht unter allen Prüfbedingungen die Kriterien für einen hohen Sulfatwiderstand erfüllen, obwohl sie in der Praxis einen hohen Sulfatwiderstand aufweisen.

Das SVA-Prüfverfahren soll so modifiziert werden, dass sich für genormte Zemente mit bekanntermaßen hohem bzw. niedrigem Sulfatwiderstand eindeutige Prüfergebnisse erzielen lassen. Es soll außerdem untersucht werden, welche Bedeutung ein Versagen beim SVA-Verfahren für den Sulfatwiderstand des Zements unter praxisnahen Prüfbedingungen hat.

Im letzten Schritt soll das modifizierte Prüfverfahren genutzt werden, um auch den Sulfatwiderstand von neuen Zementen mit mehreren Hauptbestandteilen zuverlässig beurteilen zu können. Ziel des Forschungsprojekts ist die Bereitstellung eines neuen, praxisgerechteren Prüfverfahrens zur Bestimmung des Sulfatwiderstands von Zementen. Hierdurch soll der Branche die Möglichkeit gegeben werden, neue ökologisch und ökonomisch günstigere Zemente zuverlässig auf ihre Eignung als SR-Zement zu prüfen und diese Zemente für die Baupraxis bereitzustellen.

Förderer

Das IGF-Vorhaben 18024 N der Forschungsvereinigung 
VDZ gGmbH wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Kontakt

Dr. Jörg Rickert

Dr. Jörg Rickert

Tel.: (0211) 45 78-283

Fax: (0211) 45 78-44427

Projektzeitraum

01/2014 - 07/2016

Veröffentlichungen

Forschungsergebnisse

Weitere Projekte

AiF-Forschungsvorhaben 16710 N
Beeinträchtigung des Sulfatwiderstands flugaschehaltiger Betone und Mörtel durch Magnesiumexposition 

AiF-Forschungsvorhaben 14768 N
Der Einfluss der Hüttensandreaktivität/-qualität auf den Sulfatwiderstand hüttensandhaltiger Betone und Mörtel