AiF-Forschungsvorhaben Nr. 11566 N

Zementgebundene Werkstoffe im Trinkwasserbereich (Prüfung der Chlorzehrung)

Ziel des Forschungsvorhabens

Erweiterung der Erkenntnisse über das Verhalten von Mörteln und Betonen in Kontakt mit Trinkwasser, insbesondere im Hinblick auf den Desinfektionsmittelverbrauch (Chlorzehrung). Ausdehnung des bisherigen Erfahrungsbereichs auf alle in Deutschland gebräuchlichen Zementarten nach DIN 1164. Ermittlung des Langzeitverhaltens zementgebundener Werkstoffe in Kontakt mit Trinkwasser. Abbau von Unsicherheiten beim Einsatz zementgebundener Werkstoffe im Trinkwasserbereich und Absicherung der in Bearbeitung befindlichen Regelwerke durch wissenschaftlich belegte Untersuchungsergebnisse.

Kurzfassung

Download

 

 

Einleitung

Download

Prüfkörper und Vorbehandlung

Download

Chlorzehrung

Download

Migrationsprüfungen

Download

Regelwerk

Download

Literatur

Download

Kontakt

Kommunikation und Medien

Tel.: (0211) 45 78-210

Fax: (0211) 45 78-296