AiF-Forschungsvorhaben Nr. 11102 N/1

Untersuchungen zur Technologie und zu ausgewählten Baustoffeigenschaften von hochfestem Beton

Ziel des Forschungsvorhabens

Das Ziel dieses Forschungsvorhabens bestand darin, maßgebende Eigenschaften hochfester Betone im Hinblick auf hochwertige und dauerhafte Bauwerke zu untersuchen, um solchen Betonen breite Einsatzmöglichkeiten zu eröffnen. Bestehende Kenntnislücken sollten geschlossen werden, um die Stärken gezielt nutzen und unvermeidbare Schwächen angemessen berücksichtigen zu können.

Dafür sollten Einflüsse auf die zielsichere Herstellung ebenso untersucht werden wie die Auswirkung der Hydratationswärmeentwicklung und des Schwindens (insbesondere des autogenen Schwindens), die ggf. zu einer unkontrollierten Rissbildung in Betonbauteilen aus hochfestem Beton bei Verformungsbehinderung (Zwang) im jungen Alter führen können. Ausserdem sollten die Kenntnisse über das Verhalten unter Druckbeanspruchung sowie über das Verhalten unter Zugbeanspruchung im jungen Alter erweitert bzw. abgesichert werden.

Das Forschungs-Vorhaben wurde von der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungs-vereinigungen "Otto von Guericke" e. V. (AiF) aus Mitteln des Bundesministers für Wirtschaft gefördert (AiF-Nr. 11102 N/1).

Kurzfassung

Download

Ergebnisse

 

Einleitung

Download

Betonherstellung

Download

Verhalten unter Druckbeanspruchung

Download

Hydratationswärme und Frühfestigkeit

Download

Schwinden

Download

Verhalten unter Zugbeanspruchung

Download

Verhalten unter Zwangbeanspruchung

Download

Literatur

Download

Kontakt

Kommunikation und Medien

Tel.: (0211) 45 78-210

Fax: (0211) 45 78-296