Zementforschung mit Tradition

Seit seiner Gründung vor mehr als 135 Jahren verbindet der Verein Deutscher Zementwerke im Rahmen der industriellen Gemeinschaftsforschung Grundlagenforschung mit der konkreten technischen Anwendung in der Industrie. Mit Forschungsvorhaben zur Reduzierung von Stickoxiden, den Dauerhaftigkeitseigenschaften von Betonen mit hüttensand- und flugaschereichen Zementen oder zur Vermeidung einer schädigenden Alkali-Kieselsäure-Reaktion durch den gezielten Einsatz von Steinkohlenflugasche trägt der VDZ zu einer wettbewerbsfähigen und umweltfreundlichen Zementherstellung und einer qualitativ hochwertigen Betonbauweise bei.

Kontakt

Dr. Christoph Müller

Dr. Christoph Müller

Tel.: (0211) 45 78-351

Fax: (0211) 45 78-219

Innovative Forschung

Die Forschungstätigkeit des VDZ wird vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft mit dem Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“ gewürdigt.