Themenkolloquium TiO2

Themenkolloquium am 8. Oktober 2019 beim VDZ in Düsseldorf

Am 8. Oktober 2019 fand beim VDZ in Düsseldorf das „Themenkolloquium TiO2“ statt. Das Kolloquium widmete sich der Entwicklung innovativer Materialien im Bauwesen, insbesondere der Verwendung und Wirkung von TiO2 in Bauprodukten. Es informierte über Forschungsprojekte der Förderschwerpunkte „HighTechMatBau“, „KMU-innovativ“ und „NanoTecture“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Auch Aspekte des Arbeits- und Gesundheitsschutzes wurden angesprochen. 

Mit Förderinitiativen wie „HighTechMatBau – Neue Werkstoffe für urbane Infrastrukturen“ des BMBF sollen wesentliche Ziele im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung erreicht werden. Es gilt, mit neuen Werkstoffen unsere Städte auch in und für die Zukunft lebenswert zu gestalten und Innovationen zur Stärkung der deutschen Wirtschaft zu unterstützen.

Der VDZ beteiligt sich als Partner bei mehreren „HighTechMatBau“-Projekten und bietet mit dem Begleitvorhaben „WiTraBau – Wissenstransfer im Bauwesen“ eine bewährte Plattform zum konstruktiven Austausch von Wissenschaft, Politik und Industrie.

Das Programm des Themenkolloquiums TiO2 können Sie hier abrufen.

Kontakt

Dr. Sebastian Palm

Dr. Sebastian Palm

Tel.: (0211) 45 78-351

Fax: (0211) 45 78-219

Auf einen Blick

Informationen zum Themenkolloquium finden Sie auch im Kolloquiums-Flyer.

Ihre Anreise

Das vergünstigte DB-Veranstaltungsticket zum bundesweiten Festpreis

Wählen Sie für Ihre Anreise zur VDZ-Fachtagung Zementchemie 2019 das vergünstigte DB-Veranstaltungsticket zum bundesweiten Festpreis.

Zum DB-Veranstaltungsticket