Presseinformationen­

Demographischer Wandel erreicht Zementindustrie

Die Zementindustrie macht in Sachen Nachwuchskräfte mobil. „Die Beschäftigungsstruktur in der Zementindustrie in Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert.“ Dies erklärte Dr. Martin Schneider, Hauptgeschäftsführer des Vereins Deutscher Zementwerke (VDZ), bei der Vorstellung einer aktuellen Studie mit dem Titel „Beschäftigung in der Zementindustrie“ anlässlich einer Fachtagung der Sozialpartner der Branche. Details

Entwicklung der Absatzmärkte für Zement

Der seit 2009 anhaltend positive Verlauf im Wohnungsbau spiegelt sich auch beim Einsatz des Baustoffs Zement in diesem Marktsegment wider. Jetzt liegen Einzelanalysen für das Jahr 2011 des Vereins Deutscher Zementwerke (VDZ) vor. "Insgesamt betrachtet hat sich im Jahr 2011 das Verhältnis vom Hochbau zum Tiefbau mit 63,7 Prozent zu 36,3 Prozent weiter leicht zugunsten des Hochbaus verschoben", so Dr. Martin Schneider, Hauptgeschäftsführer des Vereins Deutscher Zementwerke. Details

Stabiler Zementmarkt in 2012

Die deutsche Zementindustrie rechnet für das laufende Jahr mit einem stabilen Zementmarkt. Getragen von einem weiterhin positiven Verlauf der Gesamtkonjunktur wird sich nach Angaben des Vereins Deutscher Zementwerke (VDZ) das relativ hohe Niveau des Jahres 2011 auch in diesem Jahr halten lassen. Details

Zementindustrie bündelt ihre Kräfte

Die Zementindustrie in Deutschland bündelt ihre Kräfte. Mit der Reform ihrer Gemeinschaftseinrichtungen im Frühjahr dieses Jahres werden der Verein Deutscher Zementwerke (VDZ) und der Bundesverband der Deutschen Zementindustrie (BDZ) organisatorisch im Verein Deutscher Zementwerke (VDZ) zusammengeführt. Details

Kontakt

Kommunikation und Medien

Tel.: (0211) 45 78-210

Fax: (0211) 45 78-296

Rahmenbedingungen

Zementindustrie im Überblick 2018/2019

In kompakter Form bietet die Broschüre „Zementindustrie im Überblick“ eine Zusammenfassung der politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der deutschen Zementindustrie.