Presseinformationen­

Innovationen der Zementindustrie im Zeichen des Klimaschutzes

VDZ-Präsident Christian Knell auf dem VDZ-Kongress 2018
„Klimaschutz, Digitalisierung und das Zementwerk der Zukunft: das sind wichtige Zukunftsthemen für unsere Branche, die wir mit großem Engagement vorantreiben“, sagte Christian Knell, Präsident des Vereins Deutscher Zementwerke e.V. (VDZ), bei der Eröffnung des 8. Internationalen VDZ-Kongresses 2018 in Düsseldorf. Im Rahmen der dreitägigen Veranstaltung werden Vertreter der Zementindustrie, ihrer Zulieferer und aus Wissenschaft und Forschung aktuelle technische Herausforderungen, relevante Zukunftsthemen und künftige Rahmenbedingungen der Zementherstellung diskutieren. Details

Zementindustrie weiterhin mit hohen Umweltschutzinvestitionen

Die deutschen Zementhersteller investieren in erheblichem Maße in den Umweltschutz. Wie die nun veröffentlichten „Umweltdaten der deutschen Zementindustrie 2017“ zeigen, konnten dank der fortlaufenden Investitionen in die Umwelttechnik weitere Fortschritte bei der Energieeffizienz und der Emissionsminderung der Anlagen erzielt werden. „Die Reduzierung der Stickstoffoxide ist für die Zementhersteller von besonderer Bedeutung. Daher nutzen sie umfassende Minderungsverfahren, die dem heutigen Stand der Technik entsprechen, die Grenzwerte sicher einhalten und den Schutz von Umwelt und Anwohnern gewährleisten“, so Christian Knell, Präsident des Vereins Deutscher Zementwerke e.V. (VDZ). Details

Zementverbrauch 2017 mit 4,8 % deutlich gestiegen

In Deutschland wurden 2017 rund 28,8 Millionen Tonnen Zement verbraucht. Im Vergleich zum Vorjahr ist die eingesetzte Menge damit um ca. 4,8 % gestiegen. Für das Jahr 2018 erwartet der Verein Deutscher Zementwerke e.V. (VDZ) eine deutlich schwächere Entwicklung. Details

COP 23/Zementindustrie: Innovative Forschungen zur CO2-Minderung

Die deutsche und europäische Zementindustrie informiert auf der COP 23, der 23. UN-Weltklimakonferenz in Bonn, über innovative Forschungsprojekte zur CO2-Minderung. Die Veranstaltung „Low Carbon Innovation in the Cement and Chemicals Industries - Status quo and Perspectives“ findet am 11. November 2017 von 15:00 bis 16:00 Uhr im Deutschen Pavillon statt. Seit rund zehn Jahren forscht die Zementindustrie an geeigneten Techniken zur Abscheidung von CO2 für dessen spätere Speicherung oder weitere Verwendung. „Wir sind jetzt in der Lage, Carbon-Capture-Technologien in der Zementindustrie großtechnisch zu erproben“, betont Dr. Martin Schneider, Hauptgeschäftsführer des Vereins Deutscher Zementwerke e.V. (VDZ). Details

Zementindustrie 2016: Hohe Investitionen in den Umweltschutz

Die jetzt verfügbaren „Umweltdaten der deutschen Zementindustrie 2016“ zeigen auch für das vorherige Jahr, dass die deutschen Zementhersteller konsequent in die Optimierung ihrer Anlagen investiert haben. Dadurch nehmen sie in Sachen Umweltverträglichkeit, alternative Brennstoffe sowie Energieeffizienz der Anlagen im weltweiten Vergleich auch weiterhin eine führende Rolle ein. „Bei der Abgasreinigung haben die deutschen Zementhersteller ihre Anstrengungen konsequent fortgesetzt. So investieren sie derzeit rund 450 Mio. Euro vor allem in Maßnahmen zur Minderung der NOx-Emissionen,“ so Christian Knell, Präsident des Vereins Deutscher Zementwerke e.V. (VDZ). Details

Zementverbrauch 2016 mit einem Zuwachs von 3,2 %

In Deutschland wurden 2016 rund 27,5 Millionen Tonnen Zement verbraucht. Im Vergleich zum Vorjahr ist die eingesetzte Menge damit um ca. 3,2 % gestiegen. Für das Jahr 2017 geht der Verein Deutscher Zementwerke e.V. (VDZ) davon aus, dass sich diese positive Entwicklung fortsetzt. Details

Christian Knell neuer Präsident des Vereins Deutscher Zementwerke e.V.

Christian Knell, neuer Präsident des Vereins Deutscher Zementwerke e. V. (VDZ)
Christian Knell, Sprecher der Geschäftsleitung von HeidelbergCement in Deutschland, ist heute in Ulm von den Mitgliedern des Vereins Deutscher Zementwerke e.V. (VDZ) zum neuen Präsidenten gewählt worden. Er folgt damit auf den langjährigen Präsidenten Gerhard Hirth, der die Geschicke des VDZ 12 Jahre lang gelenkt hat. Details

Kontakt

Kommunikation und Medien

Tel.: (0211) 45 78-210

Fax: (0211) 45 78-296

Rahmenbedingungen

Zementindustrie im Überblick 2018/2019

In kompakter Form bietet die Broschüre „Zementindustrie im Überblick“ eine Zusammenfassung der politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der deutschen Zementindustrie.