Aktuelles

Dienstag, 20. März 2018

Praxisnahe Forschung auf der VDZ-Fachtagung Betontechnik

Mehr als 140 Experten trafen sich am 13. März 2018 zur diesjährigen VDZ-Fachtagung Betontechnik in Düsseldorf. Zum weit gefächerten Teilnehmerkreis zählten nicht nur Spezialisten aus der Zement-, Beton- und Bauindustrie, sondern auch von Hochschulen, aus bauenden Verwaltungen, Ingenieurbüros, Prüflaboren und weiteren Einrichtungen. Bereits am Vorabend der Fachtagung fanden sich zahlreiche Teilnehmer zum lockeren Erfahrungsaustausch mit kleinem Imbiss beim VDZ an der Tannenstraße ein. Zudem nutzten viele Interessierte nach der Fachtagung am 13. März die Gelegenheit, das VDZ-Betonlabor zu besichtigen.

Praxisnahe Forschung auf der VDZ-Fachtagung Betontechnik

Im Mittelpunkt der Tagung standen die VDZ-Forschungen zu aktuellen betontechnischen Themen. Hierzu zählten etwa Neuigkeiten zum Feuchtehaushalt in Beton im Hinblick auf das Abplatzverhalten im Brandfall, zur Vermeidung einer schädigenden Alkali-Kieselsäure-Reaktion (AKR) im kommunalen Straßenbau oder zur Vorhersagbarkeit der Dauerhaftigkeit von Beton. So bot die VDZ-Fachtagung Betontechnik den Teilnehmern ein wichtiges Forum, um sich über die neuesten Entwicklungen in der betontechnischen Forschung zu informieren sowie aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse und Erkenntnisse im Expertenkreis zu diskutieren und einzuordnen. Dabei wurde erneut deutlich, wie eng die industrielle Gemeinschaftsforschung mit den Anforderungen aus der täglichen Praxis verknüpft ist. Informationen zu den Vorträgen der VDZ-Fachtagung Betontechnik 2018 finden Sie auch im Tagungsprogramm.