Aktuelles

Freitag, 17. August 2018

Neue VDZ-Stiftungsprofessur an der Hochschule Düsseldorf

Die Hochschule Düsseldorf (HSD) und der Verein Deutscher Zementwerke e.V. (VDZ) haben am 15. August 2018 eine Vereinbarung zur Einrichtung einer nebenberuflichen Stiftungsprofessur für das Lehrgebiet „Verfahrenstechnik der Zementherstellung“ am HSD-Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik unterzeichnet. Stiftungsprofessor wird zum 1. September 2018 Dr. Philipp Fleiger, der im VDZ den Bereich „Digitale Prozessunterstützung“ leitet und bereits seit vielen Jahren auf dem Gebiet der mechanischen Verfahrenstechnik forscht und arbeitet. Mit der Stiftungsprofessur unterstützt der VDZ die Entwicklung qualifizierter Abschlüsse im Bereich der Zementverfahrenstechnik. Für HSD und VDZ ist die Professur ein neues Kapitel ihrer langjährigen bewährten Zusammenarbeit, die schon vielen Studierenden z. B. zu einem Praktikum oder einer Abschlussarbeit im VDZ verholfen hat.

V.l.n.r.: Dekan ​​Prof. Dr. Walter Müller (HSD-Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik), HSD-Präsidentin Prof. Dr. Brigitte Grass, Dr. Philipp Fleiger, Dr. Martin Schneider (beide VDZ)

HSD und VDZ tauschen sich bereits seit vielen Jahren intensiv zu unterschiedlichsten Fragestellungen der Bereiche Maschinenbau sowie Umwelt- und Verfahrenstechnik aus. Als international renommiertes Forschungszentrum der Zementindustrie verbindet der VDZ Grundlagenforschung mit der konkreten technischen Anwendung in der Praxis. VDZ-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Schneider betont: „Anwendungsorientierte Forschung ist für den VDZ seit seiner Gründung vor über 140 Jahren das feste Fundament des Handelns, um eine innovative, wettbewerbsfähige und umweltfreundliche Zementherstellung sowie eine qualitativ hochwertige Betonbauweise zu erzielen. Wir freuen uns sehr darauf, unsere traditionell engen Beziehungen zur HSD im Rahmen der neuen Stiftungsprofessur weiter zu vertiefen und junge Menschen für die vielfältigen Aufgaben in unserer Industrie zu qualifizieren.“

Inhaltlich wird die Professur im Bereich der Lehre insbesondere Vorlesungen im Bachelor-Studiengang „Umwelt- und Verfahrenstechnik“ sowie im Master-Studiengang „Simulations- und Experimentaltechnik“ übernehmen. Zudem umfasst die Professur auch Forschungsaufgaben im Bereich Verfahrenstechnik/Zementherstellung. Für die verstärkte Zusammenarbeit dürfte es dabei besonders förderlich sein, dass der VDZ im Jahr 2019 sein neues Gebäude an der Toulouser Allee in unmittelbarer Nachbarschaft zum HSD-Campus beziehen wird.