Aktuelles

Dienstag, 23. Oktober 2018

Brüsseler Workshop über innovative Technologien zur CO2-Abscheidung in der Zementindustrie

Am 17. Oktober 2018 fand in Brüssel ein Workshop über neue Technologien der Kohlendioxid-Abscheidung in der Zementindustrie statt. Insgesamt 88 Vertreter aus der Zementindustrie, von Industrieverbänden, Universitäten, Forschungsinstituten, NGOs, Technologieanbietern und aus der Politik nahmen an der Veranstaltung teil, die von der ECRA und den Forschungsgruppen CEMCAP und CLEANKER organisiert wurde. Der VDZ beteiligt sich sowohl am CEMCAP- als auch am CLEANKER-Projekt.

Workshop-Teilnehmer, Brüssel

Die Workshop-Teilnehmer diskutierten über die technologischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für den Einsatz von CO2-Abscheidungstechnologien in der Zementindustrie. Dabei wurden aktuelle Erkenntnisse und Ergebnisse aus drei Forschungsprojekten vorgestellt:

  • Das CO2-Abscheidungsprojekt von ECRA und das vorgeschlagene Demonstrationsvorhaben der Oxyfuel-Abscheidungstechnologie in zwei Zementwerken
  • Schlussfolgerungen aus den CEMCAP-Experimenten, techno-ökonomische Bewertung
  • Erste Ergebnisse und Hintergründe zur Technologie des CLEANKER-Projekts

Weitere Präsentationen des Workshops behandelten Optionen einer direkten Abscheidungstechnologie sowie den Themenbereich Carbon Capture und Storage/Utilisation (CCS/CCU). Der Workshop umfasste auch eine Poster-Session sowie eine Diskussion über die Technologien der CO2-Abscheidung und Möglichkeiten ihrer großtechnischen Erprobung in der Zementindustrie.

Im Anschluss an den Workshop fand am 18. Oktober 2018 eine Präsentation der CEMBUREAU Low Carbon Economy Roadmap im Europäischen Parlament statt. Sie unterstrich die Bedeutung der CO2-Abscheidung in der Zementindustrie als entscheidende Technologie zur Erreichung der CO2-Emissionsziele gemäß dem Pariser Klimaabkommen.

Das CEMCAP-Projekt wurde aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 der Europäischen Union im Rahmen der Fördervereinbarung Nr. 641185 finanziert, um die Voraussetzungen für eine großflächige Umsetzung der CO2-Abscheidung in der europäischen Zementindustrie zu schaffen.

Das CLEANKER-Vorhaben ist im Jahr 2017 gestartet und wird ebenfalls aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 der Europäischen Union finanziert, im Rahmen der Fördervereinbarung Nr. 764816. Es untersucht die CO2-Abscheidung in der Zementproduktion anhand der Calcium-Looping (CaL)-Technologie im Zementwerk (TRL 7).

Zur VDZ-Projektwebsite CEMCAP
Zur VDZ-Projektwebsite CLEANKER